EIN BESSERES DACH-CAM

Machen Sie dach-cam schnell und auch ohne Internetverbindung auf Ihrem Startbildschirm verfügbar.

  • Info: Diese Kamera befindet sich im Skigebiet "Galzigbahn". Mehr Kameras anzeigen.

    Beschreibung der Kamera
    VALLUGA
    Die Valluga (auch Valfaggar, vom rätoromanischen Val vaccaria, deutsch Kuhtal, abgeleitet) ist ein 2809 Meter hoher Berg in den westlichen Lechtaler Alpen und der höchste Gipfel im Arlberggebiet auf der Grenze zwischen den österreichischen Bundesländern Tirol und Vorarlberg. Zuerst bestiegen wurde die Valluga am 6. September 1877 von dem Bregenzer Alpinisten und Vorsitzenden der DOeAV-Sektion Vorarlberg, Andreas Madlener, im Alleingang. SKIGEBIET SKI ARLBERG
    Das Skigebiet Ski Arlberg ist ein Skigebiet an der Landesgrenze der österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol und seit der Saison 2016/17 das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Zum Skigebiet zählen seit 2013 die Orte Klösterle, Lech, Oberlech, Schröcken, St. Anton am Arlberg, St. Christoph am Arlberg, Stuben, Stubenbach, Warth, Zürs und Zug. Der Arlberg gilt als die Wiege des alpinen Skisports. Aufgrund der Tradition und der teils besonders anspruchsvollen Abfahrten, insbesondere in Bezug auf Tiefschneerouten und -varianten, gilt das Skigebiet als eines der beliebtesten weltweit. Die höchste Erhebung des Skigebietes befindet sich dabei am Gipfel der Valluga auf 2811 m ü. A. in St. Anton; die Seilbahn darf aber nur dann mit Skiausrüstung benutzt werden, wenn man in Begleitung eines Bergführers ist. Die höchste "frei" befahrbare Erhebung ist hingegen der Schindlergrat in 2643 m ü. A. Höhe. Das Hauptgebiet besteht aus drei Teilen, diese sind Ski Arlberg West (Lech, Zürs), Ski Arlberg Ost (St. Anton, St. Christoph, Stuben) und die Snowworld-Warth-Schröcken. Seit der Saison 2013/14 ist Lech mit Schröcken mittels der 10er-Kabinenbahn Auenfeldjet verbunden, außerdem wurde zur Saison 2016/17 die 10er-Kabinenbahn Flexenbahn zwischen den Gebieten Arlberg Ost und West eröffnet. Des Weiteren zählt zu Ski Arlberg das Skigebiet Sonnenkopf zwischen Klösterle und Dalaas und auch einige Kleinskigebiete im Lechtal, wie z. B. die Jöchlspitze in Bach, die Familienskilifte Stanzach, der Gföllberglift in Holzgau und die Skilifte Knittel in Elbigenalp. ROGGSPITZE
    Die Roggspitze (in alter Literatur auch Rockspitze genannt) ist ein 2747 Meter hoher Berg in der Vallugagruppe im westlichen Teil der Lechtaler Alpen, auf der Grenze zwischen den österreichischen Bundesländern Tirol und Vorarlberg. Der Name leitet sich vom rätoromanischen Rocca, deutsch Fels, ab. Der Berg hat, vor allem von Westen aus gesehen, eine markante, auffallend dreikantige Form mit sehr steilen Wänden nach Süden und Osten hin. Dadurch besitzt die Roggspitze eine starke geografische Dominanz nach Norden hin. Der Berg ist bei Kletterern, die dort Routen bis zum UIAA-Grad VI finden, aufgrund seiner leichten Erreichbarkeit und seines festen Aptychenkalksteins beliebt. Zuerst bestiegen wurde die Spitze im Jahr 1877 von dem Hirt Martin Josef Zudrell aus dem Pazieltal.
    Standort
    Voralberg, Österreich
    Höhe: 2811 Meter
    Grad Kamera
    Blickrichtung:
    Auf Karte öffnen | Navigation beginnen
    Informationen zur Stadt
    BW Zürs (1717 m ü. A.) ist ein Wintersportort in der Gemeinde Lech in Vorarlberg. Zusammen mit einigen weiteren Orten zählt es zum Skigebiet Arlberg.
Aktuelles Wetter & Wettervorhersage

Diese Daten werden bereitgestellt von OpenWeatherMap (CC BY-SA 4.0).