EIN BESSERES DACH-CAM

Machen Sie dach-cam schnell und auch ohne Internetverbindung auf Ihrem Startbildschirm verfügbar.

Hauptbild; Aktuelles Kamerabild

Saas-Fee - Saas Fee - Hannig

  • Beschreibung der Kamera
    HANNIG (SEILBAHN)
    Die Einseilumlaufbahn Hannig ist eine Bergbahn in Saas-Fee im Kanton Wallis. Sie führt von Saas-Fee auf die Hannigalp, eine Geländeterrasse südöstlich des Mällig (2700 m ü. M.). Die Bergstation liegt auf einer Höhe von 2340 m ü. M.Die Gondelbahn Hannig wurde 1969, im selben Jahr wie die Felskinnbahn, von Giovanola erbaut und als eigenständige Gesellschaft in Betrieb genommen. Mitbegründer und Initianten waren Bumann Fridolin und Bellwald Anton. Bis 1992 war das Hannig-Skigebiet das kleinste und niedrigst gelegene Skigebiet Saas Fees. 1992 wurde der Skibetrieb jedoch aufgrund der exponierten Südlage, der relativ geringen Höhe, und der damit verbundenen Schneearmut eingestellt. Im gleichen Jahr wurde das Angebot für die Nichtskifahrer erweitert und eine Komplett-Revision für 2,6 Mio Fr. durch die Firma von Roll bewerkstelligt.Diese Alp ist nicht zu verwechseln mit der Hannigalp, welche oberhalb von Grächen liegt. Technische DatenHannig-Einseilumlaufbahn, kuppelbar. Eröffnung: Dezember 1969. Übernahme: 14. September 1991. Umbau: 1992. Umbaukosten: 2,6 Mio. Fahrzeit: 5,4 Min. Fahrgeschwindigkeit: 3 m/s. 25 + VIP-Kabine: je 4 Personen. 6 Stützen von: max. 39 m. Talstationhöhe: 1825 m. Bergstationhöhe: 2340 m. Höhendifferenz: 515 m. Länge: 1126 m.
    Standort
    Wallis, Schweiz
    Höhe: 2350 Meter
    Grad Kamera
    Blickrichtung: 230
    Auf Karte öffnen | Navigation beginnen
    Informationen zur Stadt
    Saas-Fee (bis 31. Dezember 2006: Saas Fee) ist eine politische Gemeinde und eine Burgergemeinde des Bezirks Visp sowie eine Pfarrgemeinde des Dekanats Visp im Schweizer Kanton Wallis. Bevölkerungsmassig ist Saas-Fee der grösste Ort des Saastals und der viertgrösste des Bezirks Visp nach Visp, Zermatt und St. Niklaus.
Aktuelles Wetter & Wettervorhersage

Diese Daten werden bereitgestellt von OpenWeatherMap (CC BY-SA 4.0).